Michaela

„Den Orientalischen Tanz habe ich 2004 in der Slowakei für mich entdeckt, als ich aus Neugier bei einem Anfänger- Workshop bei Xenia Chalasova teilgenommen hat. Zwei Jahre später -inzwischen war ich nach Wien umgezogen- bin ich zum ersten Mal mit Tribal Style Bellydance in Berührung gekommen – und sehr schnell wurde aus dem Hobby eine Besessenheit. 2006 habe ich meine ersten Tribal-Schritte unternommen und wurde ein Gründungsmitglied der Wüstenrosen! Im Jahr 2009 habe ich gemeinsam mit Doro das Tribal Fusion-Duo „Nakari“ gegründet; mittlerweile tanze und unterrichte ich nicht nur in Österreich sondern auch international. Immer öfter arbeite ich auch interdispziplinär mit anderen Künstlern zusammen – Fotografie, Malerei, Reisen, Theater, Dancing Tales : Getanzte Erzählungen, …

Nach zahlreichen Kurs- und Workshopstunden im Orientalischen Tanz und Tribal Style, aber auch anderen Tanzstilen, wie dem Afrikanischen Tanz, Butoh, Contemporary, Ballett und Tanz-Theater, bringe ich alle Elemente in meinem persönlichen Fusion-Stil zusammen, bleibe dabei aber immer meinen Tribalwurzeln treu. Neben Bühnenauftritten unterrichte ich in Österreich und im Ausland, höre aber nie auf, selbst weiterzulernen und reise regelmäßig zu internationalen Tanzfestivals, um mich bei erfahrenen LehrerInnen weiterzubilden.
Ich bin Mitorganisatorin des „Caravanseray Vienna Festival„, das 2014 bereits zum vierten Mal in Wien stattfindet und die europäische Tribal-Szene im Tanzstudio und auf der Bühne zusammenbringt. Für die Europäische Tribal Community führen Nakari den ‚Tribal News‚ Kalender mit allen Tribal Veranstaltungen in Europa und monatlichem Newsletter!

Seit der Gründung 2006 tanze ich mit den Wüstenrosen.“